Methoden

Methoden, Konzepte, Algorithmen

Die neu entwickelte Methoden, Konzepte und Algorithmen stellen, wie die Demonstratoren, einen Teil des wissenschaftlichen Ergebnisses der Projektpartner aus den Arbeitspaketen dar. Ziel der neuen Methoden, Konzepte und Algorithmen ist sowohl die Unterstützung von flexible Intralogistik-Prozesse als auch die betriebswirtschaftliche und technische Evaluation der aktuellen und zukünftigen Logistiklösungen.

Die folgende Auflistung zeigt die bis zum aktuellen Zeitpunkt entwickelten Methoden.

Beschreibung

Stand

Priorisierung und Zuteilung von verfügbaren flexiblen Ressourcen in dynamischen Umgebungen
Fokus: Priorisierung und Zuteilung von verfügbaren flexiblen Ressourcen in dynamischen Umgebungen unter Betrachtung der Wirtschaftlichkeit und Ergonomie.
Umfeld: Anwendbarkeit im Intralogistikumfeld und Automatisierungskontexte
Charakteristik: Beantragung von verschiedenen Teams von Ressourcen zur Erledigung von Aufgaben, die unter den festgelegten Bedingungen eine höhere Betriebswirtschaftlichkeit gegenüber alternativen Konfigurationen von Ressourcen erzeugen.
Publikationen: ZAFHI_22
Nächste Schritte:Anwendung und Validierung der Methode
Feb 2021
Systematisches Management nicht-funktionaler Eigenschaften
Fokus: Bewertung eines System-of-Systems einschließlich Entscheidungen zur Laufzeit innerhalb offener Variabilitätspunkte.
Umfeld: Anwendbarkeit im Intralogistikumfeld
Charakteristik: Adäquate Aufgabenausführung durch Berücksichtigung, wie etwas zu tun ist, nicht nur, was zu tun ist. Beispielsweise Balancieren Erreichen einer Deadline versus Energiebedarf bei Transportaufgabe durch mobilen Roboter.
Publikationen: ZAFHI_21, Zusatzinformationen hier
Nächste Schritte: Anwendung und Validierung der Methode
Juni 2020
Flexible Routenzug Planung
Fokus: Planung, Dimensionierung, Milk-run, Informationsfluss
Umfeld: Materialversorgungsprozess
Charakteristik: Planungsmethode für die Materialversorgung mit Berücksichtigung von verschiedenen Informationsflusses, Hardware und Szenarien-spezifisch Anforderungen.
Publikationen: ZAFHI_04, ZAFHI_05, ZAFHI_07, ZAFHI_13
Nächste Schritte: Anwendung und Validierung der Methode
Jun 2020
Flexible Konfiguration eines Systems of Systems
Fokus: Technologiebaukasten, Konfiguration, Bewertung eines System of Systems
Umfeld: Anwendbarkeit in Intralogistikumfeld
Charakteristik: Unter Berücksichtigung aller Prozessanforderungen, erlaubt die Methode die Konfiguration eines System of Systems aus Technologiemodule durch eine Baukasten Vorgehensweise. Dank zu einer Datenbank von Methode zur Evaluierung von z.B. Markbarkeit, Marktpotenzial und Sparpotential (durch den Einsatz des Systems) wird dann das konfigurierten System of System bewertet. Nach der ersten Bewertung wird das System durch verschiedenen technologischen Module im Kreislauf angepasst und bewertet, bis wann die Bewertung befriedigend bzw. optimal ist.
Publikationen: ZAFHI_06
Nächste Schritte: Anwendung und Validierung der Methode
 September 2018
Quality Interaction Function Deployment
Fokus: Konfiguration der Mensch-Maschine Interaktion, Optimierung und lean Interaktion
Umfeld: Breite Anwendbarkeit. Geeignet nicht nur für die Automatisierung in Intralogistik, sondern auch z.B. für Produktion, Healthcare und Consumable Robotik
Charakteristik: Intuitive designmethode gezielt zur Entwicklung einer „lean“ (schlank) Mensch-Maschine Interaktion  unter Berücksichtigung von technologische, wirtschaftliche, Prozess- und Szenario-spezifische Anforderungen. Ziel der Methode ist die Maximierung der Kundenzufriedenheit, wobei Kunden einer Mensch-Maschine Interaktion gleichzeitig den Nutzer und den Investor zu verstehen sind
Publikationen: ZAFHI_03, ZAFHI_13, ZAFHI_14
Nächste Schritte: Anwendung und Validierung der Methode
 Feb 2021